DIE CSC GEWINNT DIE SOZIALWAHLEN

 

Der FÖD Beschäftigung, Arbeit und Soziale Konzertierung veröffentlichte am 9. Dezember die Ergebnisse der Sozialwahlen. Dies sind jedoch noch keine wirklich endgültigen Zahlen, da einige Wahlen noch nicht stattgefunden haben und einige der Ergebnisse noch verarbeitet werden müssen. Die Haupttrends sind jedoch klar.

 Die CSC hat eine absolute Mehrheit im ganzen Land erhalten, was ein ausgezeichnetes Ergebnis ist. Die CSC ist eindeutig die größte Gewerkschaft in Wallonien, Brüssel, Flandern und in der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Die CSC ist die führende Gewerkschaft in den Betriebsräten und AGS, was Sitze und Stimmen betrifft, sowohl bei Arbeitern, Angestellten, Kadern als auch bei den Jugendlichen. Auf nationaler Ebene gibt es eine sehr leichte Verschiebung zugunsten der CGSLB und zum Nachteil der FGTB und der CSC.

 Auf Landesebene gewann die CSC nicht weniger als 57,50 % der Sitze in den AGS und 55,71 % der Sitze in den Betriebsräten. Auch in der Deutschsprachigen Gemeinschaft erzielte die Christliche Gewerkschaft ein herausragendes Ergebnis: Die CSC erhielt 222 Mandate und somit 81,31 % der Stimmen.

 „Die CSC hat erneut ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt. Der Sieg der CSC ist unbestreitbar. Wir haben landesweit die absolute Mehrheit der Sitze, sowohl in den AGS als auch in den Betriebsräten. Die CSC führt auch in allen Wahlkollegien, sowohl bei Jugendlichen als auch bei Arbeitern, Angestellten und Kadern“, so CSC-Präsident Marc Leemans.

 „Noch nie war es für die Arbeitnehmer so wichtig wie heute, ihre Delegierten wählen und mandatieren zu können“, sagt der CSC-Präsident. „Seit Monaten schon läuft die soziale Konzertierung in den Unternehmen auf Hochtouren. Die Arbeit in völliger Sicherheit und unter Beachtung der sanitären Bedingungen ist ein wichtiges Anliegen. Es ist daher nicht überraschend, dass die CSC besonders gute Ergebnisse in Krankenhäusern und Pflegeheimen erzielt. Die trotz der außergewöhnlichen Umstände immer noch sehr hohe Wahlbeteiligung bei diesen Sozialwahlen unterstreicht auch die Bedeutung der sozialen Konzertierung.“

 Darüber hinaus möchte die CSC allen ihren Dank für den reibungslosen Ablauf der Sozialwahlen in einem besonders schwierigen Kontext aussprechen. Dank des amtierenden Arbeitsministers, seines Vorgängers und ihrer Kabinette, der Mitarbeiter des FÖD, der Kollegen der anderen Gewerkschaften und der Arbeitgeber und vor allem der Kandidaten und all derer, die zur Wahl gegangen sind, steht die soziale Konzertierung in den Unternehmen für die kommenden Jahre erneut auf einem soliden Fundament.

Resultate Sozialwahlen

 

 

Personalization