Die soziale Sicherheit, unser bester Schutz im Krisenfall

Die Coronakrise hat einmal mehr gezeigt, wie wichtig ein starkes Sozialsicherheitssystem ist, das weiterhin verstärkt werden muss. Dafür setzt sich die Christliche Arbeiterbewegung (Moc/CAB) ein.

Zugang zu qualitativ hochwertiger Gesundheitsversorgung für Kranke, Ersatzzulagen für Kurzzeitarbeitslose, verlängerter Elternurlaub für einige Eltern, die mit der Schließung von Schulen und Kinderkrippen konfrontiert sind, Überbrückungsrechte für Selbständige, Anerkennung von Covid-19 als Berufskrankheit... Dies sind nur einige der Bestimmungen, die die Bürger bei der Bewältigung dieser Gesundheitskrise von beispiellosem Ausmaß unterstützt und geschützt haben. Ohne unsere soziale Sicherheit wäre es viel schwieriger gewesen, dem entgegenzutreten.

Aus diesem Grund haben die Christliche Arbeiterbewegung (Moc/CAB) und die sie konstituierenden Organisationen beschlossen, die Gelegenheit zu nutzen, die Öffentlichkeit für die entscheidende Rolle zu sensibilisieren, die die soziale Sicherheit und ihre verschiedenen Zweige in dieser Krise gespielt haben, deren Folgen für unsere Gesellschaft noch lange Zeit zu spüren sein werden.

Die Bedeutung der sozialen Sicherheit aufzuzeigen, damit jeder das Unerwartete, das in unser Leben eindringt, bewältigen kann, aber auch die Mängel und strukturellen Probleme des globalen Systems aufzuzeigen, die uns die Gesundheitskrise offenbart, das sind die Ziele dieser Kampagne.

Schwächen

Aber was das Virus eklatant sichtbar macht, geht über das eigentliche Gesundheitssystem hinaus. Diese Krise zeigt, dass unser System der sozialen Sicherheit im Gegensatz zu anderen Ländern, in denen der soziale Schutz nicht gewährleistet ist, zwar in der Lage war, den Schaden zu begrenzen, auch Mängel aufweist.

Der Schutz, den unser System der sozialen Sicherheit bietet, kann und muss weiter verstärkt werden! Dazu gehört unweigerlich die Refinanzierung der sozialen Sicherheit, damit sie neue Schocks wie die einer Pandemie bewältigen kann, aber auch, damit sie den Schutz für jeden Einzelnen von uns gewährleisten kann, einschließlich der schwächsten Personen (prekäre Arbeitnehmer, Frauen, die von einer zu niedrigen Zulage oder Rente leben, Papierlose, Arbeitsuchende, Scheinselbständige usw.).

Wichtige kollektive Dienste

Diese Krise hat uns auch gezeigt, dass nur starke kollektive (öffentliche oder assoziative) Dienste, die angemessen finanziert, als Gemeingut und in kollektiver Weise verwaltet werden (und indem die paritätische Verwaltung verstärkt wird), es ermöglichen, die Krisen zu bewältigen, mit denen unsere Gesellschaften konfrontiert ist (und sein wird). Die aktuelle Gesundheitskrise zeigt uns, dass kollektive Dienste am besten in der Lage sind, die größte Zahl von Menschen zu schützen, und dass sie das wichtigste Kapital zur Überwindung von Krisen sind.

Aus diesem Grund ist eine Aufwertung und Reinvestition in die soziale Sicherheit unerlässlich. Es ist unser bester Schutz im Krisenfall, stärken wir ihn!

Personalization