Der Mindestlohn

© Shutterstock

Der Mindestlohn ist ein wichtiger Schutz für die Arbeitnehmer. Er wird pro Sektor festgelegt.

Weshalb besteht ein garantiertes Mindesteinkommen? 

Das (überberufliche) Mindesteinkommen gilt für alle Sektoren. Es wird in den kollektiven Arbeitsabkommen (KAA), die im Nationalen Arbeitsrat (NAR) verhandelt werden, festgelegt. Dieser setzt sich zusammen aus Vertretern der Gewerkschaftsorganisationen und der Arbeitgeberorganisationen.

Der Mindestlohn ist Pflicht. Man darf in keinem Sektor und in keinem Unternehmen einen niedrigeren Lohn bezahlen. Dagegen ist es wohl möglich, einen höheren Lohn zu gewähren. Der Mindestlohn bietet also dem Arbeitnehmer einen wichtigen Schutz.
Eine bestimmte Anzahl von paritätischen Kommissionen oder Sektoren haben zusätzliche Abkommen über den Mindestlohn des betroffenen Sektors verhandelt.

  • Sie finden eine praktische Übersicht über die Mindestlöhne pro Sektor auf der Webseite des föderalen öffentlichen Dienstes – Beschäftigung.

Welches ist der Betrag des Mindestlohnes?

Die Abkommen über die Mindestlöhne werden in mehreren KAA definiert. Das Alter ist ein wichtiges Element, um den Betrag Ihres Mindestlohnes festzulegen.

Arbeitnehmer ab 18 Jahre (KAA Nr. 43)

Der aktuelle Mindestlohn ab September 2021:

  • Ab 18 Jahre : 1658.23 Euro brutto pro Monat.
  • Ab 19 Jahre und 6 Monate im Betrieb : 1702,24 Euro brutto pro Monat. 
  • Ab 20 Jahre und 1 Jahr im Betrieb : 1721,79 brutto pro Monat.

 

 

 

Die CSC verwendet Cookies, um ihre Websites zu betreiben, personalisierte Informationen anzubieten und die Benutzererfahrung zu optimieren. Indem Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“ klicken, autorisieren Sie die Platzierung von Analyse- und Marketing-Cookies, die auch von unseren Partnern verwendet werden können. Sie können Ihre Präferenzen auch über die Taste „Ihre Präferenzen verwalten“ auswählen. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Cookie-Nutzungspolitik und unserer Datenschutzrichtlinie.