Lohn

Als Leiharbeiter haben Sie Anrecht auf den gleichen Lohn wie das Stammpersonal des Unternehmens, das die gleiche Funktion ausübt.

Der Lohn, wie die anderen eventuellen Vorteile werden von der Interimagentur bezahlt. Die Löhne ändern je nach Art der Arbeit, die man ausübt, und je nach Sektor, in dem man arbeitet. 

Diese Löhne werden in kollektiven Arbeitsabkommen (KAA) festgelegt, die zwischen den Gewerkschaftsorganisationen und den Arbeitgebern der verschiedenen Berufssektoren verhandelt werden. 

Wenn Sie den für Sie geltenden Lohn erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an:

  • Den CSC-Gewerkschaftsdelegierten des Unternehmens, in dem Sie arbeiten
  • Den Gewerkschaftsverantwortlichen Ihrer CSC Berufszentrale
  • Diese Webseite enthält einen wichtigen Teil über die Lohngesetzgebung. Sie können dort auch zahlreiche Informationen über Ihren Lohn finden.

Berufssteuervorabzug auf den Lohn des Leiharbeiters

Das Steuergesetz zwingt die Leiharbeitsagenturen, einen Berufssteuervorabzug auf den Lohn ihrer Leiharbeiter vorzunehmen. Die gesetzliche Mindestrate beträgt 11,11 %.

Wenn die Interimagenturen diese reduzierte Berufssteuer anwenden, so ist der Nettolohn des Leiharbeiters höher als der des fest eingestellten Kollegen. Er wird aber später wahrscheinlich eine Steuernachzahlung leisten müssen. Besser man weiß das!

Um bösen Überraschung vorzubeugen, wenden viele Leiharbeitsagenturen einen Mindestsatz von 18 % an. 

Sie können eine Anpassung Ihres Berufssteuervorabzugs in Funktion Ihrer familiären oder beruflichen Situation anfragen.

 

Personalization

Ihr Browser ist veraltet und wird durch die CSC-Webseite nicht unterstützt. Klicken Sie hier um eine aktuellere Version zu installieren.