Der flämische Regionalvorstand

Der Flämische Regionalvorstand (VRC) und der VRC-Rat fassen Beschlüsse über regionale und gemeinschaftliche Angelegenheiten.

Die CSC umfasst einen flämischen Regionalvorstand (VRC), einen wallonischen Regionalvorstand und einen Brüsseler Regionalvorstand. Der flämische Regionalvorstand wird auch manchmal « die flämische CSC » genannt

Der flämische Regionalvorstand umfasst drei politische Ebenen: der Kongress, der Rat und das Büro. 

  • Der Kongress findet alle vier Jahre statt, um die Schwerpunkte und Arbeitsrichtlinien der kommenden Jahre festzulegen.
  • Der Rat versammelt sich mindestens zweimal jährlich und bestimmt die Grundzusammensetzung der wichtigen Dossiers. Im Rat tagen 50 Vertreter der flämischen regionalen Bezirksverbände und 50 Vertreter der Berufszentralen. Sie diskutieren politische Themen, die in die Zuständigkeit der flämischen Gemeinschaft und der flämischen Region fallen.  
  • Das Büro ist die Instanz, die die Politik umsetzt. 

Der flämische Regionalvorstand zählt eine gewisse Anzahl Arbeitsgruppen, wie zum Beispiel die Arbeitsgruppe « Arbeit und Familie » und « Mobilität“.
Der VRC ist auch in anderen Institutionen und Instanzen vertreten, wie im VDAB, dem flämischen Arbeitsamt. 

Die CSC verwendet Cookies, um ihre Websites zu betreiben, personalisierte Informationen anzubieten und die Benutzererfahrung zu optimieren. Indem Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“ klicken, autorisieren Sie die Platzierung von Analyse- und Marketing-Cookies, die auch von unseren Partnern verwendet werden können. Sie können Ihre Präferenzen auch über die Taste „Ihre Präferenzen verwalten“ auswählen. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Cookie-Nutzungspolitik und unserer Datenschutzrichtlinie.